Rotes Boot

So heißt der Pokéstop an unserem Freizeitheim seit Neustem. Pokéstops sind Orte, an denen Spieler virtuelle Gegenstände für das Spiel Pokémon Go bekommen. Man muss wirklich vor Ort sein um diese Gegenstände zu bekommen. Das Spiel wird weltweit gespielt und "laut Entwickler Niantic wurde die App bis Ende 2018 weltweit mehr als eine Milliarde Mal heruntergeladen und installiert" (Quelle der Tagesspiegel ). Seit dem 6.06.2019 können Spieler, die die höchste Stufe im Spiel erreicht haben auch Vorschläge für neue Pokéstops einreichen. Diese werden dann geprüft und anschließend veröffentlicht. Da ich selber Spieler dieses Spiels bin, habe ich vor ca. 2 Wochen gemerkt, dass jemand am Freizeitheim einen Pokéstop eingerichtet hat.

Leider dürfen wir aus Lizenzgründen keine Fotos aus dem Spiel veröffentlichen. Im Bild ist wunderbar das gesamte Boot einschließlich Segel und "Mit Jesus Christus - mutig voran!"-Spruch zu sehen. Der Untertitel lautet: "Rotes Boot vor dem Christlichen Verein Junger Menschen Hemer". Da ich selber als Spieler manchen Umweg zu einen neuen Pokéstop gemacht habe, denke ich es wird anderen Spielern auch so gehen. D.h. durch einen unbekannten Spieler hat Gott uns kostenlose Werbung geschenkt. An dieser Stelle sei auch den Leuten gedankt, die das Freizeitheim mit seinen Außenanlage so top in Schuss halten. Der Garten sieht auf dem Foto wirklich gut aus, dass ist Eurem Einsatz zu verdanken!